Ergebnisse Oberstdorf 4-Schanzen-Tournee 2008/2009

Am 29. Dezember 2008 findet in Oberstdorf das erste Springen der aktuellen Vierschanzentournee statt. Hier finden Sie die Übersicht des ersten Springens. Während die deutschen Springer Martin Schmitt, Michael Uhrmahn und Michael Neumayer im ersten Durchgang eine sehr gute Leistungen abrufen konnten und man schon von einem Podestplatz träumen konnte, lieferten alle miteinander im zweiten Durchgang einen weniger guten Sprung ab und konnten sich nicht weiter verbessern. Trotz allem hat Martin Schmitt in der Gesamtwertung nicht viele Punkte auf den Erstplatzierten Simon Ammann verloren. Auch überraschend war die weitaus schlechtere Leitung von Gregor Schlierenzauer gegenüber Simon Amman, der vor der Tournee und nach wie vor noch zu den Favoriten zählt.

> Livestream Vierschanzentournee Oberstdorf bei ZDF


Die Ergebnisse vom ersten Springen der Vierschanzentournee 2008/2009 in Oberstdorf:

Pl.   Name                          Punkte  Weite 1 Weite 2
1.    Simon Ammann SUI              286,4   136,5   134,0
2.    Wolfgang Loitzl AUT           285,2   135,0   134,0
3.    Dimitri Wassiliew RUS         284,4   134,5   136,0
4.    Gregor Schlierenzauer AUT     280,1   133,0   134,0
5.    Martin Schmitt GER            273,8   134,5   129,0
6.    Anders Jacobsen NOR           269,0   138,0   127,0
7.    Harri Olli FIN                268,5   135,5   127,0
8.    Kalle Keituri FIN             267,8   131,5   129,5
9.    Michael Neumayer GER          259,8   133,0   125,5
10.   Michael Uhrmann GER           256,9   131,5   124,0
11.   Thomas Morgenstern AUT        254,7   128,0   126,0
12.   Emmanuel Chedal FRA           251,7   131,0   123,0
13.   Matti Hautamäki FIN           250,5   126,5   126,0
14.   Ville Larinto FIN             249,9   125,0   128,0
15.   Stephan Hocke GER             247,3   124,0   127,0
16.   Fumihisa Yumoto JPN           244,9   127,5   123,0
17.   Noriaki Kasai JPN             243,9   127,0   123,5
18.   Denis Kornilow RUS            242,4   127,5   123,0
19.   Daiki Ito JPN                 240,9   128,0   120,0
20.   Andreas Kofler AUT            237,3   125,5   120,5
21.   Johan Remen Evensen NOR       236,7   126,5   120,0
22.   Andreas Küttel SUI            236,2   123,0   123,5
23.   Martin Koch AUT               233,5   129,0   116,0
24.   Vincent Descombes Sevoie FRA  232,4   125,0   120,5
25.   Jakub Janda CZE               232,3   125,0   118,5
26.   Roman Koudelka CZE            232,2   124,5   119,5
27.   Adam Malysz POL               229,5   124,5   118,0
28.   Markus Eggenhofer AUT         225,9   122,0   118,5
29.   Ilja Rosliakow RUS            221,3   125,5   113,0
30.   Andreas Wank GER              214,8   115,5   120,5

Die Erlebistipps zum Thema Skispringen von Amazon:

In the Air tonight
Fliegen wie ein Vogel oder sich mutig in die Tiefe stürzen.
Außergewöhnliche Geschenke bei Jochen Schweizer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.