Mauerbau

MauerbauStein auf Stein kommen wir dem Ziel immer näher.

Hanglagen, Steillagen und Böschungen, erfordern besondere Sicherungsmaßnahmen gegen Abrutschen des Geländes, mangels pflanzlichem Bewuchs oder sonstigen Erschwernissen. Hier bietet sich der Bau von Natursteinmauern auf einer Schotter- oder Betontragschicht gegründet, besonders an. Verwendet werden hier ortsübliche Natursteine, wie Muschelkalkfelsen, Jura-Material von der Schwäbischen Alb, etc.

Mauerbau mit Fertigteilen

Selbstverständlich können auch Betonfertigteile, wie Betonpalisaden, Betonschwellen, Pflanzringe, L- und U-Steine, etc., verbaut werden. Die Betonindustrie bietet hier vielerlei farbliche und gestalterische Möglichkeiten. Diese Mauern können jederzeit bepflanzt werden, so dass eine naturnahe Anpassung bestmöglichst erfolgt.

Schmucksteine – Indianer glauben an die Kraft der Edelsteine

Der Lapislazuli

Lapislazuli

Dieser nachtblaue Stein, mit seinen kleinen goldschimmernden Einlagerungen gilt als einer der ältesten bekannten Edelsteine. Die Indianer sehen ihn als Schutzstein, der Frieden, Weisheit und Liebe bringt. Heute kennt man ihn als Stein für Siegelringe, Manschettenknöpfe, Halsketten und für Wappengravierungen. Lapislazuli wird als Freundschaftsstein verehrt, soll vor schlechten Einflüssen bewahren und die menschlichen Beziehungen fördern und das Selbstvertrauen stärken. Schmucksteine – Indianer glauben an die Kraft der Edelsteine weiterlesen

Navaho-Indianer: Apachen des bepflanzten Landes

Kriegerisches Volk mit mildem Namen

Bevor die Navahos ihren sehr milden Namen bekamen, lebten sie hauptsächlich von Raub, Überfällen und der Jagt, denn sie waren wie die Apachen ein sehr kriegerisches Volk. Doch im Laufe der Zeit wurden sie sesshaft und zu Ackerbauern und Viehbesitzern, daher stammt auch ihr aus dem Spanischen stammender Name: “ Apaces de Navajo“ zu deutsch: „Apachen des bepflanzten Landes.“ In den Siedlungen der Navahos gab es weder Wasser noch Elektrizität, ihre Häuser waren aus Stein, Lehm und Stroh, ohne Fenster und mit einem Ausgang zum Osten.

Frieden, aber nur zum Teil

Bereits 1848 schlossen sie den ersten Friedensvertrag mit der U.S.- Regierung, dabei verpflichteten sich die Navahos, die neuen Siedler in Ruhe zu lassen, wenn sie ihr Gebiet durchquerten. Aber nicht alle Häuptlinge der Navahos unterzeichneten diesen Vertrag, damit gingen die Überfälle auf Siedler weiter und ein hartes Vorgehen gegen die Indianer war die Folge. Die U.S.-Regierung brannte ihre Besitztümer und Felder nieder, und raubte alle Pferde und Schafe, sie wollten die Navahos einfach aushungern. Die Navahos ergaben sich und wurden in ein Reservat am „Pecos-River“ verbannt. Hier waren die Lebensumstände unerträglich. Der Boden war schlecht und trocken – auch mit der besten Kenntnis nicht fruchtbar zu machen. Das führte zu einer verheerenden Hungersnot, dazu kamen Pest und Cholera, tausende Indianer starben.
1868 lenkte die Regierung ein und gestattete 8 000 Navaho-Indianern die Rückkehr.

Die Navaho-Indianer – im Zweiten Weltkrieg unersetzlich

Navaho Schrift

Ca. 3 000 Navahos-Indianer dienten der U.S.-Armee im Kampf gegen Japan. Sie waren unentbehrlich, ihre Sprache diente als Geheimcode, der bis Ende des Krieges nicht von den Japanern dechiffriert werden konnte.

Navahos – die ersten Silberschmieden

Navaho Indianer

Sie waren die ersten Indianer, die Silberschmuck herstellten. Zuerst verwendeten sie Silber von eingeschmolzenen Münzen. Nachdem die Regierung ihnen dies untersagt hatte, setzte sich die Verwendung von Silberblech durch.
Heute leben noch ca. 160 000 Navaho-Indianer im größten Reservat der USA.

Dieser Text wurde bereitgestellt von World of Western, dem Western-Versand für Cowboystiefel, Boots, Westernkleidung und Westernzubehör.

Gartenanlagen und Neuanlagen

Neuanlage Scharnhäuser Park

Die Aufgabenstellung im Garten- und Landschaftsbau hat sich durch immer kleiner werdende Grundstücke in einem Ballungsraum wie der Landeshauptstadt Stuttgart in den letzten Jahren wesentlich gewandelt.

So ist Ziel unserer Planung und Ausführung heute die maximale Ausnutzung der vorhandenen Grundstücke für ein familiengerechtes Wohnen und Arbeiten, selbstverständlich unter Berücksichtigung der Belange der Natur. Hierbei gilt es besonders Augenmerk auf die Auswahl besonderer Baustoffe und standortgerechter Bepflanzung zu richten. So gehört heute nicht nur die funktionelle Herstellung der Außenanlage zur Arbeit des Landschaftsgärtners, sondern auch die kinderfreundliche Herstellung von Siedlungswohnanlagen mit Kinderspielplätzen, Abenteuerspielplätzen oder kleineren Sportanlagen.

Neuanlage

Um der Umweltentsiegelung entgegenzutreten, verwenden wir wasserdurchlässige Betonsteinbeläge und bauen offene Entwässerungsrinnen, Nassspielbereiche für Kinder und selbstverständlich Zierteiche und Schwimmteiche sowie Biotope.

Auch Holz ist ein wichtiger Baustoff im Garten geworden. Vom Gartenhäuschen bis zur Pergola und vom Holzpflasterbelag im Terrassenbereich bis zu Spielgeräten aus Naturholzstämmen, etc., bietet Holz vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten, die der Landschaftsgärtner für Sie bauen kann.

Hauke Erden GmbH – Der Gedanke der Kreislaufwirtschaft ist unser Antrieb!

Hauke Erden GmbH - Der Gedanke der Kreislaufwirtschaft ist unser Antrieb!

Hauke Erden maßgeschneiderte Produktlösungen sind ihre Unternehmens – Philosophie

Der Gedanke der Kreislaufwirtschaft ist ihr Antrieb!
Und das schon seit 1973, seit der Übernahme des „BioHum-Werks“; durch Erwin und Theresia Hauke. Am Anfang standen:

> Kompostierung – damals echte Pionierleistung
> Herstellung des Bodenverbesserers BioHumR
> Herstellung von wenigen speziellen Erden. Hauke Erden GmbH – Der Gedanke der Kreislaufwirtschaft ist unser Antrieb! weiterlesen

Famag – Fräs- und Bohrtechnik

Famag - Bohr- und Frästechnik

Es wurden zunächst Schlangen-, Schnecken- und Löffelbohrer für Schreiner, Zimmerleute und Wagenbauer hergestellt. Im Laufe der Zeit wurde die Fertigung erweitert um Maschinenbohrer für Holz, Metall und Stein, sowie Erdbohrer und verschiedene Spezialwerkzeuge. Heute umfaßt das Programm eine breite Palette von Bohr- und Fräswerkzeugen für die Holz- und Kunststoffbearbeitung, sowie für Metall, Stein, Beton und andere Materialien. Unsere Werkzeuge werden von Industrie, Handwerk und Heimwerkern eingesetzt. Famag – Fräs- und Bohrtechnik weiterlesen

Helmut Mammel – Natursteine

Helmut Mammel - NatursteineDas Naturstein-Handelsunternehmen wurde im Mai 1995 gegründet. Der Verkauf begann auf 6.000 qm² Verkaufs- und Lagerfläche.

Die fachkundige Beratung und das Qualitätsmanagement waren und sind die Garanten, das Ihr Umsatz jährlich gesteigert werden konnte und ihre Lager- und Ausstellungsfläche auf 25.000 qm² erweitert wurde. Helmut Mammel – Natursteine weiterlesen

Birkenmeier STEIN+DESIGN – nicht einfach nur Beton

Birkenmeier STEIN+DESIGN - nicht einfach nur BetonTraumhaft Schönes für exklusive Kundenwünsche

Innovative Produktideen, attraktives Design und höchste Qualität haben STEIN+DESIGN zum Trendsetter für die exklusive Freiraumgestaltung werden lassen. Birkenmeier STEIN+DESIGN – nicht einfach nur Beton weiterlesen